2020 / 20192018 / 2017 / 2016 / 2015 / 2014 / 2013 / 2012/ 2011 / 2010 / 2009
EINBLICK Bauhaus_II.jpg

EINBLICKE 
«Bauhaus 100: Schweizer Aspekte»
Ausstellung 29. November 2019 – 10. Januar 2020
In Zusammenarbeit mit der Stiftung Bauhaus Dessau

Hannes Meyer war Exponent des Neuen Bauens und folgte Walter Gropius als Bauhausdirektor in Dessau in den Jahren 1928–1930. Er wurde 1927 von Walter Gropius an das Bauhaus berufen und gründete daraufhin die Bauabteilung. 1928 zum Bauhaus-Direktor ernannt, prägte er das Motto vom «Volksbedarf statt Luxusbedarf». Die Ausstellung widmet sich den Laubenganghäusern in Dessau, welche Teil einer grösseren Planung zur Erweiterung der Siedlung Dessau-Törten waren und eine Arbeit der Bauabteilung am Bauhaus unter Hannes Meyer war. Diverse Originalbauteile der Laubenganghäuser, die 2017 von der Unesco in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurden, werden an der Ausstellung gezeigt.

Andreas Buss gründete zusammen mit Heike Lutz im Jahre 2007 das Architekturbüro Lutz & Buss Architekten AG in Zürich. Seit 2018 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fachgebiets Architekturtheorie und Entwerfen an der RWTH Aachen. Er unterrichtet im Entwurfsstudio «Das wachsende Haus» und widmet sich dem Forschungsprojekt «Laubenganghäuser von Hannes Meyer».

 

letzte Änderung: 13.01.2020