Elektronischer SBCZ-Veranstaltungskalender / neuer Link (3.6.2021)
Unser Veranstaltungskalender für Ihr Terminprogramm ist ab sofort unter einem neuen Link verfügbar. Zum abonnieren bitte hier klicken.


Barao-Hutter_Material-Talk_Kalender.jpg 

Donnerstag 13. Oktober, 18:00 Uhr
MATERIAL TALK
«bespoke»

Referierende  
Peter Hutter, MSc Arch ETH BSA, Barão-Hutter Atelier, St. Gallen
Michele Rondelli, Creative Director, 4Spaces GmbH, Zürich

Moderation
Dr. Christoph Wieser, Architekturtheoretiker, Dipl. Arch. ETH, Vorstandsmitglied Freunde Baumuster

Barão-Hutter entwickelt und realisiert Architektur in sehr verschiedenartigen, möglichst vielschichtigen Kontexten. Dabei sind die Architekten an allen denkbaren Formen von menschlichen Tätigkeiten, Raumbedürfnissen und Interaktionen interessiert. Oft sind bei dieser Arbeit an ausgewählten Orten – vorwiegend in Portugal und der Schweiz – historische Stadtquartiere, wertvolle Gebäude, Gärten und Landschaftsräume, aber auch Konventionen und etablierte Denkmuster mit im Spiel. Hartnäckig sind sie bestrebt, diese neu zu deuten und auf diese Weise ihre Konzepte, imaginierten Nutzungen, Narrative, Atmosphären und Materialisierungen umzusetzen.

Anhand zweier Textilien stellt Barão-Hutter im Material Talk seine Arbeitsweise zur Diskussion. Eingesetzt wurden sie beim Umbau der Alten Reithalle in Aarau und dem Filmtheater in Davos. In enger Zusammenarbeit mit den Textilentwick-ler:innen und Designer:innen von 4spaces entstanden massgeschneiderte, textile Räume. Die Referierenden sprechen über innovative Produktionsprozesse, hohe Qualitätsansprüche, gegenseitige Inspiration, Licht und Raumakustik.

Der MATERIAL TALK ist eine moderierte Diskussion, die vom Trägerverein Freunde-Baumuster initiiert wird.

Ort: Weberstrasse 4, 8004 Zürich

Anmeldung
Flyer
Live-Stream (ohne Anmeldung)


 GLUTZ_KALENDER.jpg  

27. Oktober 2022, 12:15 Uhr
KONKRET - BROWNBAG-LUNCH
«Schlossgeschichte, greifbar»

Referierende
Anna Suter
Geschäftsleitung Suter + Partner Architekten, Bern
Florian Kaufmann
Leiter Manufaktur, Glutz AG
Marco Süss
Objekt- und Fachberater, Glutz AG

Das Schloss Schadau in Thun wurde zwischen 1848 und 1854 erbaut. Es steht als einer der bedeutendsten Schlossbauten der Romantik unter Integralschutz der Kantonalen Denkmalpflege. Suter + Partner Architekten planten und realisierten den Umbau des als Sommerresidenz erbauten Schlosses in einen modernen Hotel- und Restaurantbetrieb. Die baulichen Massnahmen sollten sowohl einen funktionierenden Gastbetrieb ermöglichen als auch dem Wert des Gebäudes als einzigartiges Baudenkmal Rechnung tragen. Anna Suter berichtet am Anlass über den Umgang mit dem bauzeitlichen Bestand und die Ergänzung und Komplettierung verloren gegangener Elemente.

Am Beispiel der Türbeschläge aus der Glutz-Manufaktur kann der Unterschied zwischen einem neuen Bauteil mit historisch stimmiger Fertigung und einem rein optischen Replikat anschaulich erklärt werden.  Die Glutz AG ist im Besitz einer umfangreichen und beeindruckenden Sammlung historischer Gussformen. Mit diesen Unikaten werden in der hauseigenen Messing- und Bronzegiesserei Beschläge gefertigt, welche individuelle Wünsche, denkmalpflegerische Ansprüche und moderne Anforderungen erfüllen können und mit denen unter anderem auch das Schloss Schadau ausgestattet wurde. Florian Kaufmann und Marco Süss stellen die Manufaktur, die Beschläge und ihre Herstellung vor.

Anmeldung
Flyer
Live-Stream (ohne Anmeldung)



letzte Änderung: 19.09.2022