Elektronischer SBCZ-Veranstaltungskalender / neuer Link (3.6.2021)
Unser Veranstaltungskalender für Ihr Terminprogramm ist ab sofort unter einem neuen Link verfügbar. Zum abonnieren bitte hier klicken.


aussenansicht_PREFA_Kalender.jpg 

Die Veranstaltung wurde verschoben.
Neuer Termin:
2. September, 12:15 Uhr

1. Juli, 12:15 Uhr
KONKRET - BROWNBAG-LUNCH
«diagonale Schuppung»
PREFA Aluminium Wandrauten

Referierende
Tilla Theus, Architektin, Tilla Theus und Partner AG
Elmar Schilter, Geschäftsführer PREFA Schweiz

Im Zentrum von Horw (LU) steht seit dem letzten Jahr das erste Hochhaus. Das markante Gebäude fällt aber nicht nur durch seine Höhe von 46 Meter auf. Die Fassade ist nicht gerastert, was bei Hochhäusern oft der Fall ist, sondern spielt mit der Anordnung und Grösse der 352 Fenster, die sowohl im Innern wie nach Aussen eine Monotonie vermeiden. Neben den Öffnungen bestimmt die Materialisierung den Charakter des Neubaus: Natureloxierte Aluminium-Rauten belegen schuppenartig die Fassade und das Dach und reflektieren dezent die Lichtstimmung und die Umgebung.
Im Erd- und Galleriegeschoss sind Verkaufs- und Dienstleistungsflächen angeordnet, während sich in den oberen 13 Etagen 46 Mietwohnungen befinden. Entworfen und geplant hat das Hochhaus das Architekturbüro Tilla Theus und Partner AG. Tilla Theus wird am Anlass über die Entstehung des Projekts und die Gedanken hinter der prägnanten Fassade sprechen.
17‘000 Rauten wurden beim Projekt montiert. Hergestellt hat diese die Firma PREFA, die auf Fassaden und Dachlösungen in Aluminium spezialisiert ist. Elmar Schilter geht auf die konstruktiven Herausforderungen dieser Aufgabe ein und zeigt die Eigenschaften von Aluminium als Fassaden- und Dachbekleidung auf.

Anmeldung bis 31. August an thema@baumuster.ch
Eintritt frei

Livestream auf unserem YouTube-Kanal (keine Anmeldung erforderlich)

Flyer
Infobrief

 


IMG_8697-SW web.jpg 

16. September, 18:00 Uhr
TREFFPUNKT – GESTALTUNG IM HANDWERK
«GLITCH – das Haus ein Schiff»

Referierende
Vreni Spieser, Künstlerin  
Kristin Bauer, Stadt Zürich, Kuratorin
Giulia Huber, Gestalterin im Handwerk FA / Malerin
Bea Spillmann, Fototapete

Moderation
David Keist, Abteilungsleiter Handwerk und Material, Haus der Farbe

Das städtische Verwaltungszentrum Eggbühl wird durch ein Kunst am Bau Projekt zum Schiff in dem geheimnisvolle Dinge passieren. Die spezifische Architektur des fünfgeschossigen Verwaltungszentrums Eggbühl erinnert Vreni Spieser an ein Containerschiff. An ausgewählten Orten sind auf Wänden, in Nischen und Ecken Fotografien von einer mehrwöchigen Schiffsreise der Künstlerin als Fototapete montiert und geben so Einblicke in ein oder Ausblicke von einem Containerschiff auf hoher See frei. Die Künstlerin Vreni Spieser suchte für dieses betörende Projekt die Zusammenarbeit mit Gestalter:innen im Handwerk.


Der achte «Treffpunkt Gestaltung im Handwerk» richtet die Scheinwerfer auf eine lustvolle Konzeption und eine erfolgreiche Umsetzung von Kunst am Bau.
Materialmuster werden die Arbeiten «BeGreifbar» machen. Die SBCZ und das Haus der Farbe freuen sich, mit diesem Referat die Reihe zu Massarbeit, Innovation, Kommunikation und Gestaltung im Handwerk weiter zu führen.

Anmeldung bis 14. September an thema@baumuster.ch
Eintritt frei

Livestream auf unserem YouTube-Kanal (keine Anmeldung erforderlich)





letzte Änderung: 21.07.2021