SBCZ Materialsammlung – physisch und digital

Die physische Material- und Wissenssammlung der SBCZ wird laufend erneuert und aktualisiert. Weit über zweitausend Baumaterialien, Konstruktionssysteme und Technologien laden zum «Be-Greifen» ein. Alle Exponate sind beschriftet und digital erfasst. Über die Online-Materialsammlung sind weiterführende Informationen zu den einzelnen Mustern zugänglich. Die SBCZ ist das Wissens- und Diskussionsforum für alle Akteure des Bauwesens. An regelmässig stattfindenden Veranstaltungen werden anhand innovativer Produkte, Forschungsarbeiten und relevanter Projekte die Entwicklungen im Bauwesen aufgezeigt, besprochen und weitergedacht.

Aktuell

Kalender1.jpg 

23. Mai 18:00 Uhr
MATERIAL TALK
«Nerven aus Stahl»
Referent: 
Aldo Nolli, Dipl. Arch. ETH SIA BSA, Durisch + Nolli Architekten
Moderation:
Dr. Christoph Wieser, Architekturtheoretiker, Dipl. Arch. ETH

Klare Formen und eine reduzierte und gleichsam prägende Materialisierung definieren das gebaute Werk des Luganeser Architekturbüros Durisch + Nolli. Seit der Gründung 1993 greifen Pia Durisch und Aldo Nolli dabei immer wieder auf das Material Stahl zurück und setzen es über eine stringente Konstruktion hinaus auch als Gestaltungsmittel ein. So zum Beispiel beim Centro Formazione Professionale SSIC in Gordola, TI. Die tragenden Teile wurden in Stahl gebaut und silbern schimmerndes Chromstahlblech unterstreicht die so erreichte Leichtigkeit der Konstruktion.
Aldo Nolli spricht am Anlass von den Möglichkeiten und der Motivation mit Stahl zu bauen, einem Material, das in der Schweiz noch immer relativ zögerlich eingesetzt wird.

Der MATERIAL TALK ist eine moderierte Diskussion die vom Trägerverein freunde-baumuster.ch initiiert wird.

Anmeldung bis 21. Mai an thema@baumuster.ch
Eintritt frei

Flyer
Infobrief


Kalender_audemars.jpg

13. Juni 18:00 Uhr
EINBLICKE
Finissage «Glas – Licht:Material» 

Referenten: 
Philippe Willareth, Dipl. Fassadeningenieur FH SIA, Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure, Zürich
Georg Pfefferle und Michael Purzer, FRENER & REIFER GmbH Srl

Das dänische Architekturbüro BIG ergänzt mit dem «Maison des Fondateurs» im Vallée de Joux (JU) das historische Gebäudeensemble des Uhrenherstellers Audemars Piguet um ein Gästehaus und ein Museum. Das Ausstellungsgebäude schraubt sich mit einer Doppelspirale aus der Landschaft und erinnert an den Federantrieb eines Uhrwerks.
Das Dach schwebt über den rahmenlosen und bis zu 6m hohen Gläsern, welche die Lastabtragung und Aussteifung des Gebäudes übernehmen. Aus der komplexen Geometrie resultieren über hundert verschiedene, trapezförmige und gebogene Gläser. Die einzelnen Scheiben der Verglasung wurden warm verformt, mit einer statisch wirksamen Folie verbacken und punktförmig gelenkig gelagert. Das interdisziplinäre Projektteam veranschaulicht in seiner Präsentation die erstaunlichen Eigenschaften des scheinbar zerbrechlichen Baumaterials Glas.

Anmeldung bis 11. Juni an thema@baumuster.ch
Eintritt frei

Flyer


Ausleihe_BaumusterCentrale1.jpg 

Materialausleihe

Die rund 2'500 erfassten Muster der SBCZ Materialsammlung stehen allen Besuchern zur Ausleihe zur Verfügung. Es können bis zu zehn Muster gleichzeitig für eine Woche ausgeliehen werden. Für alle Einzelmitglieder oder Mitarbeiter von Firmen mit einer Firmenmitgliedschaft beim Trägerverein freunde- baumuster.ch ist die Musterausleihe kostenlos. Für Nichtmitglieder wird CHF 25 pro Ausleihvorgang verrechnet.

Die genauen Ausleihbedingungen finden Sie hier.


QuadraLignum-Baumuster-Centrale1.jpg 

MUSTERBRIEF Mai 2019

Neu in der Sammlung:

Quadra Lignum AG

Fenster prägen den Charakter eines Hauses und sind Zeitzeugen. Doch ältere, architektonisch wertvolle Fenster erfüllen die heutigen energetischen Anforderungen oft nicht mehr. Bei einem Ersatz der Originalfenster geht häufig der authentische Ausdruck des gesamten Gebäudes verloren. Diesem Umstand hat sich die Basler Firma Quadra Lignum AG angenommen und bietet eine solide Lösung, bei der die Fenster originalgetreu renoviert werden.

zum Musterbrief Mai


Glasausstellung_BaumusterCentrale.jpg 

29. März – 14. Juni
EINBLICKE
«Glas – Licht:Material» 

Glas ist als Gestaltungselement der zeitgenössischen Architektur nicht wegzudenken. Die Sonderausstellung «Glas – Licht:Material» rückt das faszinierende Material in den Fokus, das zwischen Reflexion und Transparenz, Zerbrechlichkeit und Festigkeit oszilliert. Die Grenzen des technisch Machbaren werden immer weiter verschoben und die Einsatzmöglichkeiten von Glas im Bauwesen damit kontinuierlich ausgeweitet. Gläser entwickeln sich zunehmend zu schaltbaren und multimedialen Flächen, welche an die Benutzerbedürfnisse angepasst werden können. Energetisch optimierte Vakuumgläser können bisher unvorstellbare tiefe Energiedurchlasswerte erreichen oder Fluidgläser sogar als Solarkollektoren oder Flächenheizung verwendet werden. In der Ausstellung werden neben Glasneuheiten auch Exponate der gestalterischen Glasbearbeitung gezeigt.

Öffnungszeiten Mo bis Fr 09:00 – 17:30 Uhr
Eintritt frei

Flyer 
Infobrief

 

 

 


Pecha Kucha «Glas – Licht:Material»

Sieben Referierende mit je 20 Folien à 20 Sekunden. Der rasante Pecha Kucha Abend vom 16. Mai in der SBCZ zum Thema Glas. Mit Mario Pellin, Daniel Keller, Matthias Köbel, Dietrich Schwarz, Jochen Ganz, Marc Weidmann und Pascale Guignard hier zum Nachschauen.


 

«Pictures from Italy»

Für alle die es verpasst haben oder es nochmals sehen möchten: Der grossartige Vortrag von Christoph Gantenbein vom 7. Februar in der SBCZ ist ab sofort online zu sehen. Viele weitere spannende Vorträge von vergangenen Veranstaltungen finden Sie in unserem Videoarchiv.


letzte Änderung: 20.05.2019