Die Schweizer Baumuster-Centrale Zürich ist das Wissens- und Diskussionsforum für alle Akteur:innen des Bauwesens.
Unsere Webseite gibt einen umfassenden Einblick in die Sammlung, unsere Veranstaltungen und Dienstleistungen.

Aktuell

-----1-2.jpg 

Covid-Schutzmassnahmen
seit dem 13. September 2021

Besuch der Ausstellung:
In der Ausstellung gilt eine Maskentragpflicht.
Zutritt ohne Zertifikat.

Veranstaltungen:
Anpassungen 1. Dezember 2021
Bei Veranstaltungen ist ein Covid-Zertifikat vorzuweisen. Maskentragpflicht in den Innenräumen. Apéro im Freien.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch vor Ort! 
Montag bis Freitag 9:00 bis 17:30 Uhr.
Ohne Voranmeldung, Eintritt frei

Demnächst

Prix-Lignum_Bild Kopie-Web.jpg 

Donnerstag 2. Dezember, 18:00 Uhr
EINBLICKE 
Prix Lignum 2021
Vernissage mit Vortrag & Apéro

Ausstellung 3. Dezember 2021 – 14. Januar 2022

Referierende:
Marco Rickenbacher, Esch Sintzel Architekten, Zürich
Andy Senn, Andy Senn Architekt, St. Gallen
Vincent Rapin, Maria Saiz , Rapin Saiz Architectes, Vevey
Philipp Schaefle, Studio Noun, Zürich

Der Holzbau ist in der Mitte des Bauwesens angekommen. Ob Wohnungsbau, Firmensitz, Lagerhalle oder Hochhaus – immer mehr Bauaufgaben werden ganz selbstverständlich in Holz ausgeführt. Der seit 2009 alle drei Jahre vergebene Prix Lignum zeugt von dieser beeindruckenden Entwicklung des Schweizer Holzbaus und dem vielfältigen Einsatz des Bau-materials. In drei kurzen Referaten werden die diesjährigen nationalen Gewinner:innen der Auszeichnung Bronze, Silber und Gold bei diesem Anlass ihre Projekte vorstellen und ihre Erfahrungen im Umgang mit Holz teilen.

Die Aufstockung eines denkmalgeschützten Handwerkerhauses in Vevey von Rapin Saiz Architectes erhielt Bronze und ist ein herausragendes Beispiel für das Weiterbauen. Durch sorgfältige Bezugnahmen zum Vorhandenen erzählt das Projekt die Geschichte des Bestandes in zeitgenössischer Bauweise aus Holz weiter. Das mit Silber ausgezeichnete Landwirtschaftliche Zentrum St. Gallen in Salez von Andy Senn Architekt überzeugt mit seiner ökologischen Bauweise und setzt als Lowtech-Bau auf Naturbaustoffe und Nachhaltigkeit. Gold ging an die Wohnüberbauung Maiengasse in Basel von Esch Sintzel Architekten. Beinahe vollständig aus Holz erbaut führt dieses Projekt das Baumaterial mit überzeugendem Farbkonzept und viel Liebe zum Detail auf selbstverständliche Art in die Stadt ein.

In Anschluss findet ein Apéro in der begleitenden Ausstellung zum Prix Lignum 2021 statt, welche bis zum 14. Januar 2022 in der Baumuster-Centrale gezeigt wird.

Teilnahme vor Ort
Eintritt frei, Covid-Zertifikatspflicht, Maskentragpflicht in den Innenräumen, Apéro draussen
Anmeldung bis 30. November an thema@baumuster.ch

Live-Stream
auf unserem YouTube-Kanal (keine Anmeldung erforderlich)

Flyer
Newsletter

 

Letzter Anlass

25. November
KONKRET - BROWNBAG-LUNCH
«Holz in Farbe»
Wohnsiedlung Hirtenweg
Falu Vapen Schweiz

Referierende:
Henriette Gugger, Partnerin und Mitgründerin, Harry Gugger Studio
Fredrika Wikland, Inhaberin Geschäftsleitung, Falu Vapen Schweiz GmbH
Herbert Werder, Geschäftspartner und Mitinhaber, Falu Vapen Schweiz GmbH

Die Siedlung am Hirtenweg in Riehen bei Basel wurde ab Oberkante Kellergeschoss komplett als modularer Massivholzbau ausgeführt. Die Grundrisse sind mit Achsmassen von maximal vier Metern geplant, in der Fassade wiederholen sich die Elemente. So kann ein Haus – am Ende werden es drei sein – innerhalb von sechs Wochen aufgerichtet werden. Die kurze Bauzeit, die simple, aber präzise Konstruktion und der Umstand, dass der Boden im Besitz des Kantons Basel Stadt ist, ermöglichen die Wohnungen zu einem Preis deutlich unter dem Marktwert zu vermieten.
Geplant wurde die Wohnbebauung vom Harry Gugger Studio aus Basel in enger Zusammenarbeit mit ERNE Holzbau. Henriette Gugger hat am Anlass über die Ideen und Herausforderungen des Projekts und der Umsetzung referiert.

Gegen aussen zeigen die Neubauten ihre Konstruktionsweise. Das Raster der Fassaden zeichnet die Formate der einzelnen Module nach und verleiht dem Äusseren zugleich eine filigrane Struktur. Ein auffälliges gestalterisches Element sind die am oberen Ende gebogenen Fassadenstützen aus Brettschichtholz. Unverkennbar wird das Gebäude schliesslich durch die leuchtend rote Farbe. Das Schwedenrot stammt von der Firma Falu Vapen Schweiz GmbH. Fredrika Wikland hat die Vorteile und Möglichkeiten der Schlammfarben im Allgemeinen und die spezifische Herangehensweise beim Projekt am Hirtenweg erläutert.

Flyer
Newsletter
Video

Neu in der Sammlung

Freunde-Baumuster

Freunde_Baumuster_bild_2.jpg  

Mitglied werden bei «freunde-baumuster.ch»

Hier können Sie sich beim Trägerverein «freunde-baumuster.ch» anmelden.

Der Verein «freunde-baumuster.ch» setzt sich auf vielen Ebenen für die SBCZ ein. Mit einer Mitgliedschaft als Einzelperson oder Firma fördern Sie das breite Angebot der SBCZ und profitieren von den Zusatzangeboten: 

•    Einzelmitglieder und Mitarbeiter von Büros mit einer Firmenmitgliedschaft können in der SBCZ kostenlos Muster ausleihen. 
•    Für die Mitglieder werden mehrmals pro Jahr exklusive Baustellenführungen angeboten. 

Zwei Mal pro Jahr organisiert der Trägerverein den MATERIAL TALK. Im Mittelpunkt jeder Veranstaltung steht das Referat eines Architekten oder einer Architektin zu einem spezifischen Material.

Raummiete

raummiete.jpg 

Seit Anfang Jahr hat die SBCZ das Untergeschoss, wo bis anhin die Textilfirma kvadrat zu finden war, übernommen. Der neue Raum bietet Platz für Sonderausstellungen, Workshops, Jurierungen usw. Zusammen mit einem abtrennbaren Sitzungszimmer kann er auch von externen Interessenten gemietet werden. Hier der Link zur Dokumentation Raummiete.

Gerne weitersagen!

Materialausleihe

Ausleihe_BaumusterCentrale1.jpg 

Die rund 2'500 erfassten Muster der SBCZ Materialsammlung stehen allen BesucherInnen zur Ausleihe zur Verfügung. Es können bis zu zehn Muster gleichzeitig für eine Woche ausgeliehen werden. Für alle Einzelmitglieder oder MitarbeiterInnen von Firmen mit einer Firmenmitgliedschaft beim Trägerverein freunde- baumuster.ch ist die Musterausleihe kostenlos. Für Nichtmitglieder wird CHF 25 pro Ausleihvorgang verrechnet.

Die genauen Ausleihbedingungen finden Sie hier.

letzte Änderung: 01.12.2021